Adventure-Golfanlage am Rußweiher geht in 2021 in Betrieb

Veröffentlicht am 23.03.2021 in Tourismus

Die neue Adventure-Golfanlage

SPD und Freie Wähler bringen den Stein zum Bau der Freizeiteinrichtung ins Rollen

„Gut Ding will Weile haben“ – Dieses Sprichwort lässt sich sicherlich auch auf die Entwicklung zum Bau der neuen Adventure-Golfanlage an der Freizeitanlage Rußweiher übertragen, denn die Entwicklung bis zum heutigen Tage bedurfte etwas Zeit.

Am 29.11.2018 wurde in der Stadtratsitzung von den Stadträten Thomas Ott (SPD) und Thomas Riedl (FW) im Rahmen einer Powerpoint-Präsentation alle Hintergründe zum Bau einer solchen Anlage erläutert. Als Referenzobjekt präsentierten die beiden Vortragenden verschiedene bereits existierende Anlagen, unter anderem die Anlage am „Steinberger See“ bei Schwandorf.

Der Stadtrat segnete die weiteren Planungen hierfür seinerzeit einstimmig ab und beauftragte Bgm Peter Lehr und die Verwaltung zur Einleitung weiterer Schritte. In enger Kooperation mit den Verantwortlichen des Naturparks Nördlicher Oberpfälzer Wald, dem Geopark Bayern-Böhmen, der LEADER-Stelle im AELF in Neumarkt und der Abteilung für LEADER-Förderung im Landratsamt NEW wurde die Idee entwickelt, Sehenswürdigkeiten des Naturparks sowie des Geoparks im Rahmen einer Adventure-Golfanlage „spielend zu erfahren.“ Begleitet wurden die Gespräche von Anfang an durch die seinerzeit amtierenden 2. Bgm Karl Lorenz und 3. Bgm Klaus Lehl sowie die Verwaltung der Stadt Eschenbach, welche ihre ganze Erfahrung in das Projekt einbrachten.

Im Jahr 2019 überzeugte das durch die Verantwortlichen der Stadt Eschenbach vorgetragene Konzept das LEADER-Auswahlgremium, so dass einer Bezuschussung mit rund 150.000 Eure an Fördermitteln der Europäischen Union nichts mehr im Wege stand. Begleitet durch das versierte Landschaftsarchitekturbüro Neidl aus Sulzbach-Rosenberg wurde schließlich im Rahmen einer öffentlichen Ausschreibung der Auftrag an die Firma Golfprojekt aus Bamberg vergeben, welche in Sachen Bauausführung und fachliche Expertise keine Wünsche offenließ, so dass die Anlage im Herbst 2020 fertig gestellt werden konnte. An Kosten entstanden durch einige zusätzlich erforderliche Arbeiten rund 400.000 €, von denen die LEADER-Förderung abzuziehen ist.

Der Stadtrat der Stadt Eschenbach befasste sich im Rahmen seiner Märzsitzung mit der Thematik Eintrittsgelder, welche der SPD-Ortsverein im Rahmen seines nächsten Artikels aufzeigen wird.

Aus Sicht des SPD-Ortsvereins und der SPD-Stadtratsfraktion hat die Stadt Eschenbach hier ein Leuchtturmprojekt geschaffen, das weit über den Bereich des westlichen Landkreises hinaus ausstrahlen und damit eine Werbung für den Landkreis, den Naturpark Nördlicher Oberpfälzer Wald, den Geopark Bayern-Böhmen und damit letztendlich auch für die Rußweiherstadt sein wird.

 

Mandatsträger

Europaabgeordneter Ismail Ertug

MdB Uli Grötsch

MdL Annette Karl

Bezirksrätin Brigitte Scharf

Besucher:1807903
Heute:28
Online:1

Wetter in ESB

22.04.2021 18:54 Kampf gegen Doping verbessern – Kronzeugenregelung kommt
Der Gesetzentwurf der Bundesregierung zur Änderung des Anti-Doping-Gesetzes wird heute im Bundestag in erster Lesung beraten. Er greift Forderungen der SPD-Fraktion und der Ermittlungsbehörden auf, die sich schon lange für die Einführung einer Kronzeugenregelung zur effektiven Bekämpfung von Doping im Sport stark machen. „Mit der Einführung der Kronzeugenregelung im Anti-Doping-Gesetz stärken all jenen den Rücken,

22.04.2021 18:50 Mieterstrom und Windkraftausbau werden steuerlich gefördert
Wohnungsunternehmen können künftig unter erleichterten steuerlichen Bedingungen ihre Mieterinnen und Mieter mit eigenproduziertem Strom aus erneuerbaren Energien versorgen. Damit setzen wir einen Anreiz für die Errichtung von Solaranlagen auf Dächern von Wohnhäusern. Zudem erhalten Kommunen mit Windkraftanlagen auf ihrem Gebiet künftig einen höheren Anteil an den Gewerbesteuereinnahmen. Damit erhöhen wir die Akzeptanz von Erneuerbare-Energie-Projekten in

17.04.2021 09:17 Sachgrundlose Befristung: Koalitionsvertrag muss jetzt endlich umgesetzt werden
SPD und CDU/CSU haben im Koalitionsvertrag vereinbart, sachgrundlose Befristungen und Kettenbefristungen einzuschränken. Nun hat Hubertus Heil, Bundesminister für Arbeit und Soziales, einen Gesetzentwurf dazu vorgelegt. Besonders in der aktuellen durch die Corona-Pandemie geprägten Situation benötigen Menschen Sicherheit im Beruf. Eine Eindämmung sachgrundloser Befristung ist überfällig. „Die Abschaffung der sachgrundlosen Befristung ist schon lange eine sozialdemokratische

17.04.2021 09:15 StVO-Novelle: Kompromiss zu Bußgeldern
Nach monatelangem Ringen hat sich die Verkehrsministerkonferenz heute auf einen Kompromiss zu einer Reform des Bußgeldkatalogs geeinigt. Alle bereits im letzten Jahr beschlossenen unstrittigen Bußgelder können rechtssicher umgesetzt werden. Ein Fahrverbot bereits bei niedrigeren Tempoverstößen wird es nicht geben, allerdings werden die Bußgelder bei Geschwindigkeitsverstößen deutlich erhöht. Die StVO-Novelle musste wegen eines Formfehlers neu verhandelt

13.04.2021 16:09 Kabinett billigt Bundes-Notbremse – Gemeinsam die dritte Welle brechen
Das Bundeskabinett hat bundesweit einheitliche Regelungen beschlossen, um die immer stärker werdende dritte Corona-Welle in Deutschland zu brechen. „Das ist das, was jetzt notwendig ist: Regelungen, die im ganzen Bundesgebiet überschaubar, nachvollziehbar für jeden einheitlich gelten“, sagte Vizekanzler Olaf Scholz am Dienstag. In den vergangenen Tagen hatten der Vizekanzler und die Kanzlerin mit vielen Kabinettskolleg*innen,

Ein Service von info.websozis.de

Admin

Adminzugang