Baurecht für Bootshäuser durch Bebauungsplan

Veröffentlicht am 12.06.2020 in Kommunalpolitik

Bootshäuser am Rußweiher

Antrag der SPD-Stadtratsfraktion zur Aufstellung eines Bebauungsplans für den Bereich der Bootshäuser

Einen Antrag auf Beratung und Beschlussfassung zur Aufstellung eines Bebauungsplans für den Bereich der Bootshäuser am Rußweiher hat die SPD-Stadtratsfraktion eingereicht. Der Antrag stellt sich wie folgt dar:

Antrag der SPD-Stadtratsfraktion auf eine Beratung und Beschlussfassung zur Aufstellung eines Bebauungsplans für den Bereich der Bootshäuser am Rußweiher.

Sehr geehrter Herr Bürgermeister Marcus Gradl, sehr geehrte Damen und Herren des Stadtrats,

In den letzten Jahren kam es wiederholt zu Problemen im baurechtlichen Genehmigungsverfahren für Neu- oder Erweiterungsbaumaßnahmen an den am Rußweiher angesiedelten Bootshäusern.

 

  1. Sachstandsdarstellung

Während z. B. bei den Genehmigungsverfahren für 2 Neubauten im Zeitraum der zurückliegenden 6 Jahre keine Probleme auftraten, so wurde ein kleiner Anbau an ein bestehendes Bootshaus baurechtlich in Frage gestellt.

Hintergrund ist die Schwierigkeit für das LRA, aufgrund eines fehlenden Bebauungsplans eindeutige baurechtliche Rahmenbedingungen nutzen zu können. Vergleichbar ist hier sicherlich die Thematik „Urnenwaldfriedhof“, für den anfangs ein Bauantrag vorgesehen war, der dann aber in einen Bebauungsplan mündete.

Da viele der vorhandenen Bootshäuser schon in die Jahre gekommen sind, gehen wir von weiteren zahlreichen Bauanträgen aus, die bei einem rechtskräftigen Bebauungsplan wesentlich schneller und unproblematischer behandelt werden können.

 

  1. Antrag der SPD-Stadtratsfraktion

Die SPD-Stadtratsfraktion beantragt hiermit eine Beratung und Beschlussfassung zur Aufstellung eines Bebauungsplans für den Bereich der Bootshäuser am Rußweiher. Um das Verfahren zu beschleunigen, sollten bis zur Behandlung des Tagesordnungspunktes Honorarangebote eingeholt werden, damit eine mögliche Vergabe möglichst in der gleichen Sitzung erfolgen kann.

Es freut uns, wenn dieser Antrag zum Beschluss in der Stadtratssitzung kommt.

Mit freundlichen Grüßen

 

                                                                                                              

SPD-Stadtratsfraktion                                                                                                            

 

Mandatsträger

Europaabgeordneter Ismail Ertug

MdB Uli Grötsch

MdL Annette Karl

Bezirksrätin Brigitte Scharf

Besucher:1807903
Heute:9
Online:1

Wetter in ESB

16.06.2021 12:54 OLAF SCHOLZ BEI „FARBE BEKENNEN“-„JETZT DIE WEICHEN RICHTIG STELLEN“
Vizekanzler Olaf Scholz hat in der ARD klar gemacht, warum wir gemeinsam eine bessere Zukunft für uns alle gestalten können – und warum die Union dringend auf die Oppositionsbank gehört. Der SPD-Kanzlerkandidat wirft der Union vor, sich wichtigen Weichenstellungen für die Zukunft unseres Landes zu verweigern. Das Verhalten der Union „kostet uns Wohlstand und Arbeitsplätze“,

15.06.2021 12:51 Kultursommer ahoi, der Sonderfonds Kultur wird freigeschaltet
Ab heute sind die Registrierungen für Hilfen des von Bundesfinanzminister Olaf Scholz auf den Weg gebrachten Sonderfonds des Bundes für Kulturveranstaltungen möglich. Der Deutsche Bundestag hatte auf Initiative der SPD-Bundestagsfraktion dafür 2,5 Milliarden Euro bereitgestellt. „Es geht wieder los: Endlich können Kulturveranstalterinnen und -veranstalter die Events wieder planen und bleiben dank des Sonderfonds nicht auf den Kosten

14.06.2021 07:49 KEINE RENTE MIT 68!
Die SPD erteilt Gedankenspielen aus dem Bereich des Wirtschaftsministeriums für eine Rente mit 68 eine klare Absage. SPD-Kanzlerkandidat Olaf Scholz sieht darin den Versuch für eine versteckte Rentenkürzung. Und Sozialminister Hubertus Heil hat bereits ein besseres Konzept – ohne ein gedrücktes Rentenniveau und ohne ein höheres Renteneintrittsalter. Ein Beratergremium des Wirtschaftsministeriums hatte am Dienstag die

14.06.2021 07:46 Sabine Dittmar zum Gesundheitsversorgungsweiterentwicklungsgesetz
Unsere Gesundheitsreformen: Stabile Finanzen, bessere Leistungen, mehr Qualität Heute verabschiedet der Bundestag mit dem Gesundheitsversorgungsweiterentwicklungsgesetz das letzte Gesundheitsgesetz in dieser Wahlperiode. Mit stabilen Beiträgen, besseren Leistungen und mehr Qualität ist es ein Spiegel sozialdemokratischer Gesundheitspolitik. Darum hat die SPD-Fraktion im Bundestag auch lange gerungen. „Wir garantieren auch 2022 – trotz Pandemie –, dass die Sozialversicherungsbeiträge

12.06.2021 07:46 Gabriele Hiller-Ohm zur Aufhebung der Reisewarnung
Perspektive für die Tourismusbranche Das Auswärtige Amt hat heute die generelle Reisewarnung für touristische Reisen aufgehoben. Diese Entscheidung kommt gerade rechtzeitig zu Beginn der Ferien in einigen Bundesländern, sagt die tourismuspolitische Sprecherin der SPD-Bundestagsfraktion, Gabriele Hiller-Ohm. „Das Auswärtige Amt hat heute die generelle Reisewarnung für touristische Reisen aufgehoben. Diese Entscheidung kommt gerade rechtzeitig zu Beginn

Ein Service von info.websozis.de

Admin

Adminzugang