Jahreshauptversammlung der SPD Eschenbach am 22.07.2022

Veröffentlicht am 29.07.2022 in Ortsverein

Mit Berichten aus der Stadtrats- und Kreistagsfraktion, verbunden mit Spitzen gegen CSU-Mandatsträger, würzte die SPD ihre Jahreshauptversammlung. Sieben Genossen wurden für zusammen 210 Mitgliedsjahre geehrt.

 

In seinem Rechenschaftsbericht 2021/22 ging Thomas Ott neben der Teilnahme an überörtlichen Veranstaltungen auf die „fulminante Ostereieraktion“ im Generationenpark und die Blumentopfaktion  zum Muttertag am Stadtplatz ein und kündigte zum Bürgerfest am 31. Juli einen Bratwurst- und Chillistand an. Aus Infektionsschutzgründen wurde das Blasrohrschießen „auf Eis gelegt“. Für den Herbst kündigte er ein Weinfest an.

Den im Anschluss sehr ausführlich dargestellten Bericht aus der Eschenbacher Kommunalpolitik haben wir unter der Seite „Ein Auge auf Eschenbach“ ins Detail gehend eingestellt.

 

Lina Forster übernahm das Statement Peter Lehrs zur SPD-Kreistagsarbeit, auf das noch in einem gesonderten Bericht eingegangen wird.

 

Nach der anschließenden Wahl der Delegierten für die Stimmkreiskonferenz, bei der die Versammlung Peter Lehr, Lina Forster und Fritz Betzl als Vertreter des Ortsvereins bestimmte, folgten die Grußworte der zahlreichen Ehrengäste.

 

MdL Annette Karl bescheinigte dem „starken SPD-Ortsverein eine starke Stimme im Kreis“, sah in der Bayern-CSU einen „Regionalpartner ohne jeden Einfluss in Berlin“ und befasste sich mit Anlass und Inhalten der neuen Grundsteuer.  „Ihr habt als Ortsverband das Ohr bei den Bürgern, wir sehen als Kreisverband diese Arbeit“, versicherte die SPD-Kreisverbandsvorsitzende Nicole Bäumler. MdB Uli Grötsch richtete den Focus  seiner Grußworte auf das neue Bürgerenergieprogramm des Bundes, nannte weitere Beispiele von Sonderprogrammen und räumte ein: „Aber wir werden als eines der reichsten Länder der Welt nicht weiter alles finanzieren können.“

 

Den krönenden Abschluss der Jahreshauptversammlung bildeten die Ehrungen von langjährigen Genossinnen und Genossen, die aus den Händen der Ehrengäste sowie von Thomas Ott je nach Zugehörigkeit Urkunden und Treuenadeln entgegennahmen.

 

Auf dem Foto:

Die Geehrten SPDler mit den Ehrengästen

Thomas Ott, Uli Grötsch, Annette Karl und Nicole Bäumler (von links) dankten (v. li.)  Ella Teichmann (45), Karin Blendinger-Betzl (45), Gisela Kirchmann (30) und Udo Müller mit Urkunden und Ehrennadeln für langjährige Mitgliedschaft und aktive Mitarbeit. Peter Lehr (20), Alexander Lanz (25) und  Bernhard Szytlik (25) waren verhindert.

 

Mandatsträger

Bundestagsabgeordnter Uli Grötsch

Europaabgeordneter Ismail Ertug

MdL Annette Karl

Bezirksrätin Brigitte Scharf

Besucher:1807903
Heute:110
Online:2

Wetter in ESB

30.11.2022 19:55 Hartmann/Koß zur Nationalen Strategie gegen Antisemitismus
Besserer Schutz für Jüdinnen und Juden Sebastian Hartmann, innenpolitscher Sprecher;Simona Koß, zuständige Berichterstatterin: Heute wurde die von Nancy Faeser vorgelegte Nationale Strategie gegen Antisemitismus und für jüdisches Leben (NASAS) vom Kabinett verabschiedet. Die SPD-Bundestagsfraktion begrüßt das ausdrücklich. „Allen zivilgesellschaftlichen und politischen Bemühungen zum Trotz nimmt der Antisemitismus in Deutschland zu. Insbesondere während der Coronapandemie haben antijüdische… Hartmann/Koß zur Nationalen Strategie gegen Antisemitismus weiterlesen

30.11.2022 19:44 Achim Post zu EU/Ungarn
Orban-Regierung muss jetzt dringend und deutlich nacharbeiten Im Streit über demokratische Standards will die EU-Kommission für Ungarn vorgesehene 13 Milliarden Euro vorerst nicht auszahlen. SPD-Fraktionsvize Achim Post sieht die Orban-Regierung jetzt in der Pflicht. „Es ist zu begrüßen, dass die EU-Kommission gegenüber der ungarischen Regierung konsequent bleibt. Voraussetzung für eine Entsperrung der EU-Gelder an Ungarn… Achim Post zu EU/Ungarn weiterlesen

28.11.2022 20:26 Neue Gentechniken: Vorsorgeprinzip muss gelten
Die heutige öffentliche Anhörung des Ausschusses für Ernährung und Landwirtschaft hat den Kurs der SPD-Bundestagsfraktion im Umgang mit neuen Gentechniken bestätigt. Auch für Techniken wie CRISPR/Cas müssen Transparenz und Risikoüberprüfung verpflichtend geregelt bleiben, damit Sicherheit und Wahlfreiheit für die Verbraucherinnen und Verbraucher und für die Landwirte gewährleistet werden können. „Als SPD-Fraktion stehen wir dafür ein,… Neue Gentechniken: Vorsorgeprinzip muss gelten weiterlesen

28.11.2022 20:24 Nicht Beamtenbashing sondern Stärkung des Öffentlichen Dienstes Gebot der Stunde
Ein starker, handlungsfähiger Staat, der Krisen trotzt, ist wichtiger als je zuvor. Dazu steuern die Beamtinnen und Beamten einen großen Teil bei. Daher sind die Äußerungen von Carsten Linnemann (CDU) für uns als SPD-Fraktion inakzeptabel. Sie sind ein Schlag ins Gesicht der hart arbeitenden Beamtinnen und Beamten, die vielmehr unterstützt werden sollten, sagt Dirk Wiese.… Nicht Beamtenbashing sondern Stärkung des Öffentlichen Dienstes Gebot der Stunde weiterlesen

24.11.2022 00:18 Haushaltsrede von Bundeskanzler Scholz
„WIR HALTEN UNSER LAND ZUSAMMEN“ „Diese Bundesregierung redet nicht nur, sondern handelt“ – bei Entlastungen, Reformen, der Energie- und Sicherheitspolitik. Bundeskanzler Scholz hat in der Haushaltsdebatte eine Bilanz der Regierungspolitik der vergangenen Monate gezogen. Deutschland habe die Krise im Griff. Am Anfang der Regierung habe das gemeinsame Bekenntnis von SPD, Grünen und FDP zum Fortschritt,… Haushaltsrede von Bundeskanzler Scholz weiterlesen

Ein Service von info.websozis.de

Admin

Adminzugang