SPD-Stadtratsfraktion nimmt Arbeit auf

Veröffentlicht am 20.05.2020 in Kommunalpolitik

Erste Anträge der SPD-Stadträte im Rathaus eingereicht

Mit zwei eigenen Anträgen und einem gemeinsam mit den freien Wählern eingereichten Schriftstück nimmt die SPD-Stadtratsfraktion ihre Arbeit im Ratsgremium auf. 

Für alle interessierten User unserer Homepage haben wir zunächst den ersten der beiden SPD-Anträge der Öffentlichkeit zugänglich gemacht.

 

Antrag der SPD-Stadtratsfraktion auf Beratung und Beschlussfassung zum Thema Neubau einer Kinderkrippeneinrichtung

Sehr geehrter Herr Bürgermeister Marcus Gradl, sehr geehrte Damen und Herren des Stadtrats,

im Dezember 2019 befasste sich der Stadtrat mit den Planungen zum Anbau einer dritten Krippengruppe und der Erweiterung/dem Umbau der Einrichtung mit einer Mensa bzw. der Modernisierung von Räumlichkeiten.

  1. Sachstandsdarstellung

Aufgrund der Kosten konnte sich der Stadtrat seinerzeit zu keiner Entscheidung durchringen, vielmehr wurde ein kompletter Neubau der Einrichtung diskutiert. Die Fraktionen sollten Vor-schläge unterbreiten, an welchem Ort ein möglicher Neubau realisiert werden könnte.

Aus Sicht der SPD-Stadtratsfraktion ist ein Neubau der kompletten Kindertagesstätte nicht ziel-führend, da eine sinnvolle Anschlussverwendung des dann leerstehenden Gebäudes sich als finanziell sehr aufwändig und schwierig erweisen würde.

Der aussichtsreiche Weg wäre der Neubau einer eigenen Kinderkrippeneinrichtung für zunächst 3 Gruppen mit der Option auf eine Erweiterung auf vier Gruppen. Parallel hierzu muss aber auch die Modernisierung von Teilbereichen der bisherigen Kindertagesstätte incl. des Baus einer Mensa im Auge behalten werden. Die dann zur Verfügung stehenden Räume der bisherigen Kinderkrippe könnten für eine sich weiter entwickelnde 5. und 6. Regelgruppe dienen.

Die Stadträte der SPD sehen als Lösung des Problems das Grundstück der sogenannten „Klarnervilla“. Das Grundstück ist mit dem Kfz gut zu erreichen, bietet im Umgriff genügend Parkplätze und von diesen eine fußläufige Anbindung an das Grundstück.

Desweiteren könnte man in diesem Zusammenhang unter der Voraussetzung steigender Anmeldezahlen auch eine Erweiterung OGTS mit in Betracht ziehen.

  1. Antrag

Die SPD-Stadtratsfraktion beantragt eine Beratung und Beschlussfassung zum Thema „Neubau einer Krippeneinrichtung“ mit folgenden Inhalten:

  1. Überprüfung und Diskussion der verschiedenen Varianten:  Altbau mit Anbau oder Neubau auf dem Bahnhofsgelände oder dem Grundstück der Klarnervilla.
  2. Klärung der Möglichkeit zum Erhalt einer Abrissgenehmigung der Klarnervilla, die unter Denkmalschutz steht, als Voraussetzung zur Umsetzung der weiteren Planungen
  3. Prüfung der Verwaltung zum Erhalt von Städtebaufördermitteln für den Abriss, da sich das Gebäude im Sanierungsgebiet befindet und die Neustrukturierung eine städtebauliche Aufwertung des Bereichs bedeutet.
  4. Einholung einer ersten Kostenschätzung zum möglichen Neubau einer eigenen Kinderkrippeneinrichtung

Es freut uns, wenn dieser Antrag zum Beschluss in der Stadtratssitzung kommt.

Thomas Ott

Mit freundlichen Grüßen

 

                                                                                                              

SPD-Stadtratsfraktion                                                                          

 

Mandatsträger

Europaabgeordneter Ismail Ertug

MdB Uli Grötsch

MdL Annette Karl

Bezirksrätin Brigitte Scharf

Besucher:1807903
Heute:10
Online:2

Wetter in ESB

10.08.2020 10:05 Olaf Scholz ist unser Kanzlerkandidat
Bundesfinanzminister Olaf Scholz soll uns als Kanzlerkandidat in die nächste Bundestagswahl führen, sagt Rolf Mützenich. Damit Deutschland sozial gerecht und wirtschaftlich stark bleibt. „Olaf Scholz hat mit seinen großen politischen Erfahrungen in Regierung und Parlament sowie als Länderregierungschef bewiesen, dass er unser Land auch in schwierigen Zeiten führen kann. Mit großer Konzentration und Reformwillen setzt der Sozialdemokrat Olaf

04.08.2020 06:22 Kindergesundheit stärken
Überall in Deutschland sind Kinderkliniken von der Schließung bedroht, weil sie sich nicht „rechnen“, vor allem im ländlichen Raum. Die SPD will die Kinderkliniken retten und stärken. Das Ziel: Kinder- und Jugendliche sollen überall medizinisch gut versorgt werden – egal, wo sie wohnen. Viele Kinder- und Jugendstationen kämpfen vor allem auf dem Land ums Überleben.

31.07.2020 06:18 „Aufräumen“ in der Fleischbranche
Arbeitsminister Hubertus Heil räumt wie angekündigt in der Fleischbranche auf. Das Bundeskabinett hat die geplanten schärferen Regeln für die Fleischindustrie auf den Weg gebracht. Bald werden Werkverträge verboten und Arbeitszeitverstöße strenger geahndet. „Wir schützen die Beschäftigten und beenden die Verantwortungslosigkeit in Teilen der Fleischindustrie“, so der Arbeitsminister. Nicht zuletzt die Häufung von Corona-Fällen in verschiedenen

30.07.2020 12:16 Vogt/Grötsch zu Einreisebestimmungen für binationale Paare
Viele unverheiratete binationale Paare können ihre Partner nun schon seit Monaten nicht sehen und in den Arm nehmen. Diese Situation möchte die SPD-Bundestagsfraktion ändern und hat sich daher mit einem Schreiben an Bundesinnenminister Horst Seehofer gewandt und fordern ihn zum Einlenken auf. „Die Reisebeschränkungen waren eine wichtige und richtige Maßnahme, um die Ausbereitung des Corona-Virus

30.07.2020 10:15 Katja Mast zur Familienentlastung
Das Kabinett hat beschlossen, das Kindergeld um 15 Euro monatlich zu erhöhen. Damit haben wir unser Versprechen, Familien zu entlasten, heute ein weiteres Mal eingehalten, freut sich Katja Mast. „Monatlich 15 Euro mehr Kindergeld – das wurde heute im Kabinett beschlossen. Das bedeutet 180 Euro mehr pro Jahr. Mit diesem zweiten Schritt der Kindergelderhöhung und der Erhöhung der

Ein Service von info.websozis.de

Admin

Adminzugang