Siegerehrung der Stadtmeisterschaften im Blasrohrschießen 2016

Veröffentlicht am 16.11.2016 in Veranstaltungen

Stadtmeister 2016 im Blasrohrschießen sind Matthias Schusser und Tina Wittmann. Der beim Bürgerfest ausgetragene Wettbewerb erfreut sich zunehmender Beliebtheit. Zur Siegerehrung hatte der SPD-Ortsverband ins Sportheim geladen.

Eine Spitzenleistung erreichte Matthias Schusser. Von 50 möglichen Ringen errang er 49. Knapp hinter ihm liegen Roland Götz und Gregor Forster mit jeweils 48 Ringen. Da das Ergebnis von Forster nur drei Zehner aufwies, musste er sich mit dem 3. Platz begnügen.

Bei den Frauen setzte sich Tina Wittmann mit 47 Ringen an die Spitze. Vorsitzender Thomas Ott nannte sie mit Blick auf vorausgegangene Wettbewerbe „Abonnentin“. Ringgleichheit erzielten Claudia Wittmann und Cathleen Rozbiyani. Sie erreichten 45 Ringe bei jeweils einem Zehner. Der 3. Platz fiel mit 41 Ringen an Marina Müller.

„Ihr müsst euch künftig besser anstrengen“, lautete der Appell Otts an die Buben. In der Jugendklasse hatten die Mädchen deutlich die Nase vorn. Es siegte Luise Ulrich mit 43 Ringen vor Vanessa Heldmann (42) und Nadine Banasch (40). Bei den Buben fiel der Sieg mit 38 Ringen an Tobias Götz. Es folgten Leon Fees (37) und Pascal Heldmann (35). An die jeweils Erstplatzierten übergaben Thomas Ott und Jugendbeauftragte Karolina Forster Pokale. Die Zweit- und Drittplatzierten erhielten Erinnerungsmedaillen. Die Jugendlichen freuten sich zusätzlich über Essengutscheine.

                                         

Bildunterschrift:

1. Reihe von rechts: Matthias Schusser, Tina Wittmann,  Tobias Götz, Luisa Ulrich und Leon Fees mit Karolina Forster und Thomas Ott.

 

 

 

Mandatsträger

Bundestagsabgeordnter Uli Grötsch

Europaabgeordneter Ismail Ertug

MdL Annette Karl

Bezirksrätin Brigitte Scharf

Besucher:1807903
Heute:106
Online:3

Wetter in ESB

23.05.2024 18:00 Hausarztgänge erleichtern und Versorgung auf dem Land verbessern
Das Bundeskabinett hat am 22.05.2024 den von Bundesgesundheitsminister Karl Lauterbach (SPD) vorgelegten Gesetzentwurf zur Reform der ambulanten Gesundheitsversorgung beschlossen. Damit soll der strukturelle Notstand von Hausarztpraxen insbesondere in ländlichen Regionen abgefedert werden. Dagmar Schmidt, stellvertretende Fraktionsvorsitzende: „Die gesundheitliche Versorgung der Patientinnen und Patienten muss dringend gestärkt werden. Schon heute haben Menschen Probleme einen Termin beim… Hausarztgänge erleichtern und Versorgung auf dem Land verbessern weiterlesen

20.05.2024 17:17 Unser Land von Bürokratie entlasten
Der Bundestag hat am 17.05. das Bürokratieentlastungsgesetz in 1. Lesung beraten. Damit beginnt das parlamentarische Verfahren, an dessen Ende eine deutliche Entlastung für unsere Wirtschaft und Bevölkerung stehen wird. Esra Limbacher, Mittelstandsbeauftragter und zuständiger Berichterstatter im Rechtsausschuss: „Mit der 1. Lesung im Bundestag starten wir im Parlament in die Beratungen zum Bürokratieentlastungsgesetz. Die Bundesregierung hat… Unser Land von Bürokratie entlasten weiterlesen

14.05.2024 19:47 Dagmar Schmidt zum Mindestlohn
Unser Land ist kein Billiglohnland Bundeskanzler Olaf Scholz hat sich für eine schrittweise Erhöhung des Mindestlohns ausgesprochen. Richtig so, sagt SPD-Fraktionsvizin Dagmar Schmidt. Gerade jetzt sei es wichtig, soziale Sicherheit zu festigen. „Der Vorstoß des Kanzlers zur Erhöhung des Mindestlohns ist absolut richtig. Denn die Anpassung des Mindestlohns in diesem und im nächsten Jahr ist… Dagmar Schmidt zum Mindestlohn weiterlesen

13.05.2024 19:48 Mast/Wiese zum AfD-Urteil des OVG Münster
AfD als rechtsextremistischer Verdachtsfall bestätigt Das OVG Münster hat entschieden: Die Einstufung der AfD als rechtsextremistischer Verdachtsfall durch das Bundesamt für Verfassungsschutz ist rechtmäßig. Eine klare Botschaft für den Schutz unserer Demokratie und ein Beleg für die Wirksamkeit unseres Rechtsstaats. „Das OVG Münster hat klar und unmissverständlich die Einstufung der AfD als Verdachtsfall durch das… Mast/Wiese zum AfD-Urteil des OVG Münster weiterlesen

06.05.2024 16:57 Medienkommission der SPD – Verstöße gegen den Digital Services Act zeitnah und effektiv ahnden
Im Februar 2024 ist der europäische Digital Services Act vollständig in Kraft getreten. Die Medienkommission des SPD-Parteivorstandes setzt sich für eine wirksame Umsetzung ein. Heike Raab und Carsten Brosda erklären nach ihrer Sitzung am 06. Mai 2024 dazu: „Mit dem europäischen Digital Services Act (DSA) sollen Sicherheit und Transparenz im digitale Raum verbessert werden.  Dazu… Medienkommission der SPD – Verstöße gegen den Digital Services Act zeitnah und effektiv ahnden weiterlesen

Ein Service von info.websozis.de

Admin

Adminzugang