SPD für neues Feuerwehrhaus

SPD-Fraktion mit Ortstermin am Feuerwehrhaus


Die Delegation vor dem Feuerwehrhaus

Nachdem im Stadtrat ein Vorentwurf für einen Erweiterungsbau des Feuerwehrhauses vorgestellt wurde, ließen es sich die roten Stadträte nicht nehmen, sich vor Ort über diesen Entwurf und seine Konsequenzen ein eigenes Bild zu machen.

Nachdem die Spitze der Eschenbacher Feuerwehr eine Lagefeststellung der derzeitigen Möglichkeiten und den möglichen Ausbau bzw. Umbau des Feuerwehrhauses anhand des vorliegenden Entwurfs dargestellt hatte, schloß sich eine Ortsbegehung an, bei der die Problematik dieser Lösung, die nur einen kleinen Teilbereich der notwendigen Sanierungen beseitigt, deutlich wurde. Nicht enthalten sind z. B. die Wärmedämmung des gesamten Hauses in Verbindung mit der Erneuerung der Dachabdeckung , der Umbau bzw. die Schaffung einer Waschhalle sowie der Sanitäranlagen oder auch die
gravierenden sicherheitsrelevanten Probleme beim Trockenturm für die Feuerwehrschläuche. Auch die veraltete und teilweise funktionsunfähige Absauganlage für Auspuffgase reiht sich in die Mängelliste des Baus ein.

Ein Neubau, der mit staatlichen Zuschüssen gefördert wird, könnte, so die Fraktion der SPD-Stadträte, zukunftsorientiert auf dem neuesten technischen Stand zusätzlich auch mit Solar- oder Photovoltaik-Anlagen ausgestattet werden, um auch die ggf. zukünftigen Kosten für fossilen Brennstoff in planerischen Grenzen zu halten.

Einstimmig sprachen sich die Stadträte Fritz Betzl, Martin Schusser und Peter Lehr dafür aus, anstatt einer halbseidenen Lösung in Form eines Anbaus, der aus Sicht der SPD nur ein Provisorium darstellt, einen Neubau des Feuerwehrhauses zu favorisieren, auch wenn dies, und da waren sich alle Beteiligten einig, nicht von heute auf morgen zu realisieren sein wird.

Auf dem Foto:
V.L.: Stadtrat Peter Lehr, Stadtrat Fritz Betzl, Kommandant Alfons Ficker,
Stadtrat Martin Schusser, Udo Drechsler, 1. Vorsitzender FFW Manfred Sendlbeck, Jugendwart Dieter Dunzer.

 

Mandatsträger

Bundestagsabgeordnter Uli Grötsch

Europaabgeordneter Ismail Ertug

MdL Annette Karl

Bezirksrätin Brigitte Scharf

Besucher:1807903
Heute:23
Online:1

Wetter in ESB

11.05.2022 09:38 Das europäische Momentum nutzen
Gemeinsam mit ihren Schwesterparteien aus Italien und Spanien – PD und PSOE – will die SPD ein neues Kapitel für die Zukunft Europas aufschlagen. Mehr Demokratie, Transparenz und Sicherheit – ein soziales Europa, das auf der Grundlage unserer festen Werte schnell und entschlossen handeln kann. Zum gemeinsamen Impulspapier „Das europäische Momentum“ erklärt die EU-Beauftragte des… Das europäische Momentum nutzen weiterlesen

10.05.2022 09:43 KANZLER SCHOLZ BEIM DGB-BUNDESKONGRESS
ZUKUNFT GESTALTEN WIR GEMEINSAM Unser Land steht am Anfang der 20er Jahre vor großen Zukunftsaufgaben, die wir nur gemeinsam schaffen können – in Respekt voreinander. Würde und Wert der Arbeit zu sichern, das ist so eine große Aufgabe. Das machte Kanzler Scholz beim DGB-Bundeskongress klar. Bundeskanzler Olaf Scholz gratulierte Yasmin Fahimi zur Wahl zur neuen… KANZLER SCHOLZ BEIM DGB-BUNDESKONGRESS weiterlesen

09.05.2022 09:39 TV-ANSPRACHE DES BUNDESKANZLERS
„EIN 8. MAI WIE KEIN ANDERER“ „Putin will die Ukraine unterwerfen, ihre Kultur und ihre Identität vernichten“ – Kanzler Olaf Scholz hat anlässlich des Gedenkens an das Ende des Zweiten Weltkrieg seine Russlandpolitik erläutert. Einen Diktatfrieden werde er nicht akzeptieren. Kanzler Olaf Scholz hat die historische Verantwortung Deutschlands bei der Unterstützung der Ukraine gegen Russlands… TV-ANSPRACHE DES BUNDESKANZLERS weiterlesen

05.05.2022 19:41 OLAF SCHOLZ IM „STERN“-GESPRÄCH
„UNSER LAND SICHER DURCH DIESE ZEIT STEUERN“ Viele haben Angst vor einem Dritten Weltkrieg. „Wir befinden uns international gerade in einer gefährlichen, ja dramatischen Situation, in der wir besonnen und kalkuliert handeln müssen“, erklärt Kanzler Olaf Scholz seinen Kurs. Ein Atomkrieg sei eine Gefahr, die viele Bürgerinnen und Bürger sehr besorgt, sagt Kanzler Scholz im „stern“-Gespräch… OLAF SCHOLZ IM „STERN“-GESPRÄCH weiterlesen

05.05.2022 10:42 THOMAS LOSSE-MÜLLER
WIR MACHEN SCHLESWIG-HOLSTEIN SOZIAL, DIGITAL UND KLIMANEUTRAL Am 8. Mai 2022 ist Landtagswahl in Schleswig-Holstein. Ich trete bei dieser Wahl an, um Ministerpräsident von Schleswig-Holstein zu werden. Mein Ziel ist, dass unser Land sozial, digital und klimaneutral wird. Ein Namensbeitrag von SPD-Spitzenkandidat Thomas Losse-Müller. Weg mit den Kita-Gebühren Die Kita-Reform der Jamaika-Koalition hat keines der großen… THOMAS LOSSE-MÜLLER weiterlesen

Ein Service von info.websozis.de

Admin

Adminzugang