Silvesterbesuche der Sozialdemokraten

Genossen statten Seniorenheim, Krankenhaus, Rettungswache und Polizei Besuch ab


Die Delegation im BRK-Seniorenheim

Wie jedes Jahr, so besuchten auch heuer wieder Politiker des Bundes- und Landtags sowie der Kreistagsfraktion und des Ortsvereins Einrichtungen der Rußweiherstadt, die alljährlich wieder über die Feiertage und Silvester für die Menschen in der Region Dienst leisten und sich damit für die Allgemeinheit verdient machen.

Am 30. Dezember startete das Programm im BRK-Seniorenheim. Angereist waren die Landtagsabgeordnete Annette Karl, die Kreistagsfraktion der SPD mit Dagmar Mittelmeier, Fritz Betzl, Uli Grötsch, Erich Völkl und Gisela Birner, weiterhin die Bürgermeister der Region Helmut Wächter und Konrad Merkl. Den Ortsverein vertraten Bürgermeister Peter Lehr und die Stadträte Karolina Teichmann sowie Andreas Karl. Nach der Begrüßung durch die Heimleiterin Manuela Schusser dankte die Fraktionssprecherin der Kreistagsfraktion Dagmar Mittelmeier dem Personal für seinen Einsatz zugunsten der älteren Menschen. Man spüre in Eschenbach die Wärme und Geborgenheit, welche den Menschen der Einrichtung zugute komme. Es entwickelten sich noch zahlreiche Gespräche, auch hinsichtlich der gesetzlichen Änderungen zur Pflege Demenzkranker, die an der Basis aufgrund fehlender finanzieller Mittel noch nicht umgesetzt werden können.

Die Delegation besuchte als nächste Station das Eschenbacher Krankenhaus, wo sie von Chefarzt Dr. Martin, Verwaltungsleiterin Christa Bösl und weiteren Ärzten und Pflegepersonal begrüßt wurde. Dr. Martin gab einen Überblick über die derzeitige Entwicklung am Eschenbacher Haus, die insgesamt durchaus positiv zu bewerten ist, nicht zuletzt auch aufgrund des Zuspruchs der amerikanischen Mitbürgerinnen und Mitbürger. Auch hier dankte die SPD-Delegation dem Personal für seinen unermüdlichen Einsatz. Fritz Betzl wies daraufhin, dass das angenehme Betriebsklima auch durch alle Patienten, die er zusammen mit dem Bürgermeister der Stadt am Heiligen Abend besucht hatte, bestätigt wurde. Der Patient mit der weitesten Anreise stammte hierbei aus Parkstein.

Die letzte Station an diesem Tag war die BRK-Rettungswache. Fritz Betzl dankte im Namen seiner Fraktion dem Team um Gerhard Maul für deren Einsatz rund um die Uhr. Auch Bürgermeister Peter Lehr schloß sich den Dankensworten an und betonte, dass es ein gutes Gefühl sei, sich im Krankheitsfall durch die ganzjährige Präsenz des Rettungsteams gut versorgt zu wissen.

An allen Stationen ihrer Rundreise überreichten die Verantwortlichen Sekt und Kaffee, verbunden mit den besten Wünschen für den Jahreswechsel.

Am Silvestervormittag besuchte dann eine Delegation mit dem MdB Ludwig Stiegler, dem Bundestagskandidaten Franz Mageth, der Landtagsabgeordneten Annette Karl, Bürgermeister Peter Lehr und allen SPD-Stadtratskandidaten die Polizeidienststelle in Eschenbach. Erster PHKM Reiner Striegl empfing die Delegation und gab zunächst einen Überblick über die Personalstärke sowie die wichtigsten Aufgabenfelder der Eschenbacher Dienststelle. Es entwickelten sich auch hier angeregte Gespräche, u. a. zur personellen Situation der Inspektion, die immer noch unter der Sollstärke arbeite. Ludwig Stiegler nahm zusammen mit Annette Karl die Anregungen zur Forcierung der Zusammenarbeit mit den amerikanischen Streitkräften auf, um auch hier eine Verbesserung der Situation, vor allem bei den abendlichen Einsätzen in Grafenwöhr, zu erreichen.

Auch hier überreichten die Genossen Sekt und Kaffe an die Beamten der Polizeidienststelle und wünschten allen eine vor allem ruhige Silvesternacht sowie ein Guten Rutsch ins Neue Jahr 2009.

 


Die Genossen im Krankenhaus

 


SPD-Delegation zu Besuch bei der Polizeidienststelle

 

Mandatsträger

Bundestagsabgeordnter Uli Grötsch

Europaabgeordneter Ismail Ertug

MdL Annette Karl

Bezirksrätin Brigitte Scharf

Besucher:1807903
Heute:100
Online:13

Wetter in ESB

30.11.2022 19:55 Hartmann/Koß zur Nationalen Strategie gegen Antisemitismus
Besserer Schutz für Jüdinnen und Juden Sebastian Hartmann, innenpolitscher Sprecher;Simona Koß, zuständige Berichterstatterin: Heute wurde die von Nancy Faeser vorgelegte Nationale Strategie gegen Antisemitismus und für jüdisches Leben (NASAS) vom Kabinett verabschiedet. Die SPD-Bundestagsfraktion begrüßt das ausdrücklich. „Allen zivilgesellschaftlichen und politischen Bemühungen zum Trotz nimmt der Antisemitismus in Deutschland zu. Insbesondere während der Coronapandemie haben antijüdische… Hartmann/Koß zur Nationalen Strategie gegen Antisemitismus weiterlesen

30.11.2022 19:44 Achim Post zu EU/Ungarn
Orban-Regierung muss jetzt dringend und deutlich nacharbeiten Im Streit über demokratische Standards will die EU-Kommission für Ungarn vorgesehene 13 Milliarden Euro vorerst nicht auszahlen. SPD-Fraktionsvize Achim Post sieht die Orban-Regierung jetzt in der Pflicht. „Es ist zu begrüßen, dass die EU-Kommission gegenüber der ungarischen Regierung konsequent bleibt. Voraussetzung für eine Entsperrung der EU-Gelder an Ungarn… Achim Post zu EU/Ungarn weiterlesen

28.11.2022 20:26 Neue Gentechniken: Vorsorgeprinzip muss gelten
Die heutige öffentliche Anhörung des Ausschusses für Ernährung und Landwirtschaft hat den Kurs der SPD-Bundestagsfraktion im Umgang mit neuen Gentechniken bestätigt. Auch für Techniken wie CRISPR/Cas müssen Transparenz und Risikoüberprüfung verpflichtend geregelt bleiben, damit Sicherheit und Wahlfreiheit für die Verbraucherinnen und Verbraucher und für die Landwirte gewährleistet werden können. „Als SPD-Fraktion stehen wir dafür ein,… Neue Gentechniken: Vorsorgeprinzip muss gelten weiterlesen

28.11.2022 20:24 Nicht Beamtenbashing sondern Stärkung des Öffentlichen Dienstes Gebot der Stunde
Ein starker, handlungsfähiger Staat, der Krisen trotzt, ist wichtiger als je zuvor. Dazu steuern die Beamtinnen und Beamten einen großen Teil bei. Daher sind die Äußerungen von Carsten Linnemann (CDU) für uns als SPD-Fraktion inakzeptabel. Sie sind ein Schlag ins Gesicht der hart arbeitenden Beamtinnen und Beamten, die vielmehr unterstützt werden sollten, sagt Dirk Wiese.… Nicht Beamtenbashing sondern Stärkung des Öffentlichen Dienstes Gebot der Stunde weiterlesen

24.11.2022 00:18 Haushaltsrede von Bundeskanzler Scholz
„WIR HALTEN UNSER LAND ZUSAMMEN“ „Diese Bundesregierung redet nicht nur, sondern handelt“ – bei Entlastungen, Reformen, der Energie- und Sicherheitspolitik. Bundeskanzler Scholz hat in der Haushaltsdebatte eine Bilanz der Regierungspolitik der vergangenen Monate gezogen. Deutschland habe die Krise im Griff. Am Anfang der Regierung habe das gemeinsame Bekenntnis von SPD, Grünen und FDP zum Fortschritt,… Haushaltsrede von Bundeskanzler Scholz weiterlesen

Ein Service von info.websozis.de

Admin

Adminzugang